Projekt „Carne Vale“, 2011 und so…

2010 ist zuende. Ein anstrengendes, stressiges und zu großen Teilen nervtötendes Jahr hat endlich ein Ende gefunden. Yay! Nun, mal sehen, was 2011 so zu bieten hat.

Für mich beginnt ein persönliches, spannendes Projekt (Codename: „Carne vale“), denn ich werde mich 2011 unter die Vegetarier begeben! Heißt, ich werde in 2011 kein Fleisch essen. Mal sehen, wie lange ich das durchstehe. Neben gesundheitlichen Gründen spielen in der Tat auch ethische Überlegungen eine Rolle dabei, ohne dass jetzt zu erwarten ist, dass ich gleich nächste Woche zum überzeugten Veganer mutieren werde. Ich sehe es eher als Selbstversuch an und erhoffe mir einen positiven Einfluss auf meine Gesundheit und, wer weiß, vielleicht auch auf mein Seelenleben.

Aus diesem Anlass werde ich wohl auch wieder häufiger bloggen, als es in 2010 der Fall war, und von meinen Fortschritten (?) als Vegetarier (!) berichten. Soviel Zeit muss sein…es wird also wieder sinnvoller werden, hier öfter mal vorbeizuschauen.