kheryha & lito

Schon seit vielen Jahren beschäftige ich mich als Hobby mit dem Komponieren elektronischer Musik. Die Einflüsse auf meine Musik sind dabei äußerst vielschichtig. Von Filmen, Büchern und Serien über Künstler wie Jean-Michel Jarre, Velvet Acid Christ, Suicide Commando, Wumpscut und natürlich Emilie Autumn sowie einer Vorliebe für rhythmischen Krach bis hin zu entspannter Elektronik und Ausflügen in Acid- und Goagefilde ist so ziemlich alles dabei.

kheryha stellt dabei meine musikalische Spielwiese dar. Hier kann so ziemlich alles dabei sein, wie die folgenden Beispiele zeigen werden. lito hingegen hat eine ganz klar Ausrichtung hin zu Düsternis und Misanthropie. Nun ja, lito steht für „life is terribly overrated“, was einiges erklären dürfte.

Im Folgenden stelle ich einige Titel etwas näher vor. Mehr Futter gibt´s indes auf Soundcloud oder bei ReverbNation.
Zum KAUFEN lohnt sich ein Blick ins BandCamp. Die Audioqualität des Vorschau-Streams ist leider nicht wirklich berauschend.


lito – electronic counter measures (non vocal alpha)
Der erste Titel von lito gibt schon die Richtung für alles Kommende vor. Eher niedriges Tempo, dafür viel Verzerrer, düstere Samples und generell eine agressiv-pessimistische Grundstimmung. Irgendwann kommen dann noch Vocals hinzu, die ihren Teil zur Aggressivität beitragen werden.


kheryha – Das Sein und das Nichts
Ich liebe ja David Cronenberg und habe auch Jean-Paul Sartres „Das Sein und das Nichts“ veschlungen. Naja, hat schon etwas gedauert, diesen Wälzer durch zu lesen. Und sowas kommt dann musikalisch dabei raus 🙂


kheryha – Tesserakt
Sciene-fiction inspriert mich immer. Besonders wenn es dann noch um Dinge wie vierdimensionale Würfel geht. Klangtechnisch ist hier viel Luft nach oben, besonders die Drums könnten mehr Abwechslung und Druck vertragen, aber hey, wenn Zeit dafür da wäre, wäre das schon anders.


kheryha – Splitter
Vorsicht, Krach! Böse Zungen behaupten ja, sowas sei keine Musik mehr. Sei´s drum. Ich liebe rhythmischen Krach und David Lynch. Das ist das Resultat. Klar, das ist stark von Bands wie Sonar beeinflusst. Hört man ja.


kheryha – Schwerelos
Wieder ein von einem meiner Lieblingsfilme beeinflusstes Stück. Rhythmisch eher in die klassische EBM-Richtung einzuordnen, aber dennoch modern vom Sound. Das kommt auf jeden Fall in einer runderneuerten Version auf´s erste Album von kheryha.


kheryha – Sternentor
Hat da jemand „Goa“ gesagt? Richtig. Dieses Stück ist erheblich von Bands wie Astral Projection oder Cosmosis beeinflusst. Mit der aufgerüsteten Technik im kheryha-HQ wird die Neuauflage richtig knallen und vor allem dank ABL2-Plugin fette 303-Sounds haben. Ich freue mich richtig drauf, das noch mal neu aufzunehmen.


kheryha – Der Sterne Glanz (Part II)
Ja, ruhig kann ich auch. Dieses Stück erfreut sich auf Soundcloud recht großer Beliebtheit. Dabei ist es eines der mit Abstand ältesten Titel, denn hierbei sind einige Dinge noch mit meinem allerersten Setup aus Cubase und diversen Hardware-Synthis aufgenommen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “kheryha & lito

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s