2012 – Abschlussbericht

2012 war ein gutes Jahr. Selbst wenn die Welt wirklich unterginge, könnte ich das sagen. Beruflich und privat ist alles in Ordnung, ich habe es sogar fertig gebracht, eine Kurzgeschichte fertig zu stellen und ein wenig Musik zu machen, yay!

Schreiberei
Die etwas hintergründige Science-fiction-Geschichte „Das Alison-Szenario“ gibt’s demnächst hier im Blog zu lesen, „Fegefeuer“, eher im Horrorgenre angesiedelt, folgt schnellstmöglich. Und ich habe auch schon jede Menge weiterer Ideen, die niedergeschrieben werden wollen. Vielleicht versuche ich irgendwann sogar, ein paar Geschichten zu verkaufen. Ach ja, ich nehme auch an einem Schreibwettbewerb für Horrorkurzgeschichten teil, das habe ich mir aber für nach den Feiertagen aufgehoben. Da ist also noch jede Menge zu tun in 2013.

kheryha & lito
Musikalisch sieht es nicht ganz so gut aus. Zwar steht „Cassandra Syndrome“ von lito kurz vor der Fertigstellung des rough-mix, aber insgesamt fehlte hier einfach die Zeit. „Shock & Awe“ hatte ich erst mal auf Eis gelegt, das wird aber auf jeden Fall in 2013 wieder aufgenommen, genau wie eine modernisierte Version von „Electronic Counter Measures“. Sich wirklich dran zu setzen und in meinen Ohren brauchbare Musik zu schreiben, ist eine sehr zeitintensive Sache. Die Tatsache, dass ich seit geraumer Zeit wieder voll auf dem Goa-Trip bin, wird sich wohl auch musikalisch niederschlagen, wenn auch lito nicht unbedingt viel mit Trance zu tun hat. „Cassandra Syndrome“ ist jedenfalls kein Gute-Laune-Stück, aber was anderes ist hier ja auch nicht zu erwarten. Demnächst gibt es einen Alpha-Mix zu hören.

Von kheryha kommt in 2013 auch irgendwas. Bestimmt. Momentan steht aber lito im Vordergrund. Mit demnächst mal aufgerüsteter Hardware (Geld, anyone?) werden dann endlich auch wieder Vocals aufgenommen!!!

Berufliches
Neuer Arbeitgeber seit Februar 2012, im Großen und Ganzen bin ich sehr zufrieden. Natürlich findet man immer was zum Meckern, aber im Vergleich zur Zeit davor ist es momentan geradezu paradiesisch. 2013 wird meine Nebentätigkeit als Fachreferent und Consultant für Social Media, Webprojekte und generell Online-Dinge (Cybermobbing, Games, Jugendschutz) stärker als in 2012 vorangetrieben. Bereits jetzt sind fünf Termine im ersten Halbjahr geplant und ich hoffe, dass es im zweiten auch ungefähr soviele werden.

Projekt „Carne Vale“
Seit fast zwei Jahren lebe ich nun vegetarisch und das wird sich auch nicht mehr ändern. Bewusstseinstechnisch mache ich vielleicht den einen oder anderen kleinen Schritt hin zur veganen Lebensweise, einen völligen Umschwenk möchte ich aber weder mir noch meiner Umwelt zumuten. Aber so Dinge wie veganer Lederersatz sind schon nicht so uninteressant. #schuhe

Ausblick
2013 soll noch besser werden als 2012. In künstlerischer Hinsicht will ich Nägel mit Köpfen machen und tatsächlich Musik und Geschriebenes veröffentlichen. Beruflich soll er bergauf gehen und es wird sich zeigen, ob eine Vollzeit-Festanstellung weiterhin das richtige Modell dafür ist, oder die Entwicklung eher zu einem Teilzeitmodell geht und der Rest mit freiberuflichen Dingen aufgefüllt wird.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s