Projekt „Carne Vale“, Zwischenbericht nach acht Monaten

Ich habe nun, nach mehr als acht Monaten, den Punkt erreicht, an dem ein zukünftiges „Wieder-Fleisch-essen“ nicht länger möglich scheint. Trotzdem hat sich meine tolerante Einstellung gegenüber der deutlichen Mehrheit der Fleischesser noch nicht in militante Ablehnung gewandelt, obschon ich in den letzten Tagen wieder feststellen durfte, dass der freiwillige Verzicht auf Fleisch für einige Menschen geradezu „unreal“ zu sein scheint. Nun gut, es muss eben nicht jeder verstehen.

So zufrieden ich mit meiner vegetarischen Lebensweise nach acht Monaten bin, so unvorstellbar erscheint mir eine gänzliche Hinwendung zum Veganismus. Schon „vegetarisch“ zu leben ist oft nicht einfach, sei es dem Unverständnis der Umwelt oder den generellen Einkaufgewohnheiten der breiten Masse geschuldet (soll heißen, dass das Einkaufen an einigen Orten schlicht sinnlos ist, weil es dort kaum etwas gibt, das nicht aus Fleisch besteht. Vergleiche auch „Burger King“).

Veganes Leben (mit der Ernährung allein ist es schließlich dann nicht mehr getan) käme für mich einem globalen Verzicht auf Dinge gleich, die ich (momentan) noch nicht aufzugeben bereit bin. Zugegeben, ich habe mich schon nach Alternativen zu Leder erkundigt, die veganen haben mich aber noch nicht überzeugen können. Auch wenn Veganer angesichts meiner Ignoranz aufschreien möchten, so verlange ich nicht weniger als Toleranz dahingehend, dass es mir überlassen sein muss, eigene ethisch-moralische Urteile zu fällen. Jemand, der seine gesamte Umwelt mit Gutmenschentum nervt (und andere zu veganem Leben bekehren will, weil es nun mal der einzig gangbare Weg sei…), geht mir mehr auf den Keks als jemand, der sagt, dass er Fleisch isst, weil es schmeckt.

Meine Umwelt und der Freundeskreis kommt, zumindest nach eigenen Aussagen, gut damit klar, dass ich kein Fleisch mehr esse. Das heißt ja auch nicht, dass ich für meine Familie kein Schnitzel mehr in die Pfanne haue…ich esse es nur einfach nicht. Das verstehe ich unter Toleranz.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s