Kinder? Kinder!

Warum Deutschland keine Lust auf Kinder hat“ titelt SpOn und weist darauf hin, dass Arbeit und Familie in Deutschland nur schwer vereinbar seien. Das stimmt, kann ich aus eigenem Erleben bestätigen. Und dennoch suggeriert die Überschrift einen Zustand, den ich nicht so empfinde. Hier müsste eher als Frage stehen „Hat Deutschland keine Lust auf Kinder?“, denn es ist ja keineswegs so, dass junge Menschen in Deutschland keine Kinder mehr bekämen. Allein in meinem Bekanntenkreis wurden in den letzten Monaten drei Kinder geboren (meinen Sohn mit eingeschlossen). Gut, ich wohne in Berlin-Pankow, hier scheint es kein Problem mit Kinderlosigkeit zu geben, aber sicher haben die Menschen hier mit genau den gleichen Problem der (Un)vereinbarkeit von Berufsleben und Familie zu kämpfen. Aber, man schaue sich an, wieviele Frauen mit kleinen Kindern in Prenzlauer Berg rumlaufen, es geht also doch!

Sicher, sich mit Chef um (gesetzlich zugesicherte!) Betreuungstage für das Kind streiten zu müssen, viele Nächte nicht wirklich zur Ruhe zu kommen und Stunden auf Ämtern oder beim Kinderarzt zu verbringen, mögen nicht die attraktivsten Aussichten sein, aber…aus meiner Sicht gibt es keine objektiven Argumente dagegen, eigene Kinder zu haben (von vererbbaren Krankheiten und dergleichen mal abgesehen). Die meisten, die sich gegen Kinder aussprechen, sind damit beschäftigt, ihre Freiheit auszuleben und sich dahinter zu verstecken, dass ein Kind das alles beenden würde (was ja in einigen Bereichen definitiv stimmt). Bleibt denen nur zu wünschen, dass sie nach einer großartigen Karriere (wenn es diese denn gab) und vielen Jahren voller Freiheit (wenn das nicht nur Augenwischerei war) nicht mit Mitte 40 plötzlich feststellen, dass Kinder doch nicht so übel wären. Ich finde es mehr als schlimm, wenn Frauen kurz bevor es gar nicht mehr geht feststellen, dass ihnen doch etwas für die Heile-Welt-Idylle fehlt und dann schnell noch ein Kind bekommen müssen. Nicht weil man sich wirklich schon immer eins gewünscht hätte, sondern um mal so richtig auf Familie machen zu können.

Naja, mag jede(r) so sehen wie er/sie will, aber aus meiner Sicht ist der return-on-investment bei Kindern wesentlich höher als bei anderen, vermeintlich von Freiheit gekennzeichneten Aktivitäten. Dass mit Kindern auch Probleme im Arbeitsleben sowie natürlich auch im eigenen Privatleben entstehen, erscheint klar. Aber hier sollte nicht der Fehler gemacht werden, die Kinder dafür verantwortlich zu machen. Wenn der Chef sich querstellt bei Krankentagen, dann liegt das am Chef, nicht am Kind. Gleiches gilt für die allermeisten anderen Komplikationen. Von daher rufe ich dazu auf, Verantwortung zu übernehmen und über eigene Kinder zumindest nachzudenken. Denn die schönen Seiten am Kinderhaben werden von den Kritikern oftmals ausgeblendet, einfach weil sie diese nicht sehen.

Advertisements

2 Gedanken zu “Kinder? Kinder!

  1. Is halt alles nicht so einfach.

    Ich für meinen Teil finde nicht, dass ich mich hinter irgendwas verstecke. Ich mag Kinder nicht. Ich finde sie laut, anstrengend und Ähnliches.

    Und ich finde im Bezug auf Nachwuchs ist die Ansage „Da habe ich wirklich keine Lust drauf“ eine sehr valide. Es wär dem Nachwuchs ja auch nicht damit gedient, wenn die Existenz des Selben von den Eltern als Zumutung empfunden würde. Da bleib ich lieber Kinderlos.

    Was nicht heißt, dass ich mich nicht für andere Menschen freuen, wenn Freude an ihrem Nachwuchs haben.

    Gefällt mir

  2. ich kann dich verstehen. du hast recht, kinder sind laut und anstrengend, sie nehmen extrem viel platz im leben ihrer eltern ein. ich kann gut nachvollziehen, dass menschen sich bewusst gegen kinder entscheiden. ich habe früher ähnlich gedacht, aber *eigene* kinder sind mit den blagen anderer leute überhaupt nicht vergleichbar 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s