Projekt „Carne Vale“, Zwischenstand

Seit mehr als einem halben Jahr ernähre ich mich nun vegetarisch. Es funktioniert. Mittlerweile hat meine Umwelt (Familie, Freunde, Arbeit) begriffen, was das heißt und hat (notgedrungen) gelernt, damit zu leben. Die Vegetarierwitze halten sich in Grenzen und ich bin noch immer nicht zum militanten Missionar mutiert, was aller Voraussicht nach auch nicht passieren wird. Vielleicht ist das das Geheimnis, ich mache es für mich, nicht um irgendwem etwas beweisen zu wollen, oder ein besonder moralischer Mensch zu sein. Insofern dürfen alle anderen Menschen um mich herum gern weiterhin Fleisch essen, ich bin auch nicht naiv genug um anzunehmen, dass durch meinen Fleischverzicht auch nur eine Kuh weniger sterben muss. Mit dem ethischen Bewusstsein ist das sowieso so eine Sache, denn wollte man das konsequent durchziehen, hätte man kaum mehr etwas vom Leben. Die Verhältnismäßigkeit ist hier gefragt, sich vegan zu ernähren und zu kleiden mag ethisch korrekt sein, mein Leben nach einer derartigen Weltanschauung auszurichten, kommt für mich aber (bisher?) nicht in Frage. Daher esse ich zwar kein Fleisch mehr, trage aber weiterhin Lederschuhe, esse Eier und trinke Milch.

Noch.

 

Ein Gedanke zu “Projekt „Carne Vale“, Zwischenstand

Schreibe eine Antwort zu mala Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s